mask

Die Jugendsiedlung Hochland...

...bietet 27 Hektar Umwelt und Erlebnis für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen!

Umgeben von einem Landschaftsschutzgebiet liegt das Gelände 45 Kilometer südlich von München am Alpenrand, nahe der Kurstadt Bad Tölz in unmittelbarer Nähe zur Isar, mit eigener Bushaltestelle "Rothmühle".

Die Jugendsiedlung Hochland e.V. betreibt seit 1950 auf dem Gelände eine Jugendbildungsstätte, eine Umweltstation, mehrere Blockhäuser und ein großes Zeltlager für die Kinder- und Jugendarbeit.

"Wir freuen uns, unsere Erfahrung mit der Jugendfeuerwehr Oberbayern nun mit der Deutschen Jugendfeuerwehr in eine auch für uns neue und herausfordernde Dimension zu führen und gemeinsam mit Euch das Großzeltlager zu meistern", betont Roland Herzog, stellvertretender Leiter der Jugendsiedlung. "Unsere bisherige Erfahrung basiert zum Beispiel auf Bezirkszeltlager der Jugendfeuerwehr Oberbayern mit 1.500 Teilnehmer/innen, 600 Besucher des Bezirkswettbewerb des Jugendrotkreuz."

In der Jugendsiedlung wird "EHRENAMT" groß geschrieben. Im Mittelpunkt steht die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements junger Menschen und die Durchführung modellhafter, innovativer und bewährter Maßnahmen der Jugendbildung. Der Bezirk Oberbayern und die Bayerische Staatsregierung unterstützen dies im Rahmen des oberbayerischen beziehungsweise bayerischen Kinder- und Jugendprogramms.