mask

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft über den 21. Deutschen Jugendfeuerwehrtag 2017. Drei Tage lang wird die brandenburgische Stadt Falkensee Mittelpunkt der Jugendfeuerwehrwelt sein. Neben den Deutschen Meisterschaften finden u.a. die Delegiertenversammlung sowie eine Aktionsmeile in der Innenstadt statt. Bis zu 5.000 Delegierte, Wettbewerbsmannschaften, Fans und Besucher aus ganz Deutschland werden erwartet.

„Wir sind stolz und dankbar, dass der Herr Bundespräsident die Schirmherrschaft über unseren Deutschen Jugendfeuerwehrtag wahrnimmt“, sagt Bundesjugendleiter Heinrich Scharf. „Die Übernahme stellt einmal mehr die engagierte Jugendarbeit heraus, die in den über 18.000 Freiwilligen Feuerwehren unseres Landes geleistet wird. Die Würdigung durch den Bundespräsidenten ist ein wichtiges Zeichen und unterstreicht die Bedeutung des Ehrenamtes in unserer Zivilgesellschaft.“

Alle vier Jahre wird der Deutsche Jugendfeuerwehrtag ausgetragen, jedes Mal in einer anderen Stadt. Die inhaltliche Standortbestimmung steht dabei genauso im Fokus wie die zukünftige Ausrichtung der mit einer Viertelmillion Mitgliedern größten helfenden Jugendorganisation.