mask

Moritz übergibt Staffelstab an Leon

Wechsel im Team der Bundesjugendsprecher

Moritz übergibt Staffelstab an Leon
Betreuer Gerd Rademacher (v. l.), Bundesjugendleiter Heinrich Scharf, Moritz Salomon, Bundesjugendsprecher Leon Pleuger, Lukas Janisch und Jasmin Wrede, stellvertretender Bundesjugendleiter Dirk Müller und Betreuer Timo Steul.

Leon Pleuger ist der Neue im Team der Bundesjugendsprecher: Gemeinsam mit Jasmin Wrede und Lukas Janisch steht der 17 Jahre alte Schüler aus Heiden (Kreis Borken/NRW) jetzt an der Spitze des Bundesjugendforums der Deutschen Jugendfeuerwehr. Die drei vertreten die Interessen der Kinder und Jugendlichen in den Gremien der DJF.

„Ihr seid eine starke Truppe und habt starke Vertreter“, lobte der kommissarische Bundesjugendleiter Heinrich Scharf die Mitglieder des Bundesjugendforums bei deren Frühjahrstagung in Kassel. „Hier sollt ihr auch das Rüstzeug bekommen, weiterzumachen und euren Weg zu finden“, sagte Scharf. Als Beispiel führte er Leons Vorgänger Moritz Salomon aus Hünxe (Kreis Wesel/NRW) an, der inzwischen stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart ist. Deshalb kandidierte Moritz nach viereinhalb Jahren nicht ein weiteres Mal. Das Bundesjugendforum verabschiedete ihn und wählte Leon zu seinem Nachfolger.

Leon Pleuger liegt besonders die Wertschätzung für Jugendliche am Herzen, die sich ehrenamtlich engagieren. Damit konnte er das „Jufo“ gewinnen, dessen Mitglieder eine bessere Anerkennungskultur vor Teamtraining und Social Media an die Spitze ihrer Agenda setzten. Leon ist auch Kreis- und Landesjugendsprecher. Nach dem Fachabitur in Elektrotechnik möchte er Rettungsingenieurwesen studieren