mask

Saarländische JF: Landesjugendleiter Markus Klein mit großer Mehrheit wiedergewählt

Saarländische JF: Landesjugendleiter Markus Klein mit großer Mehrheit wiedergewählt

Die Saarländer wählten nicht nur ihre Landesregierung erneut, auch der Landesjugendleiter der Saarländischen Jugendfeuerwehr e.V. Markus Klein wurde mit großer Mehrheit der über 100 Delegierten für eine weitere Amtszeit wiedergewählt.

Dem 49-jährigen Brandmeister stehen künftig der St. Ingberter Christoph Gillmann und der in Schiffweiler lebende Marco Schwarz als stellvertretende Landesjugendleiter zur Seite.

„Wir haben die Jugendarbeit der Feuerwehren um zwei Säulen ergänzt. Neben den Jugendfeuerwehren, wurden in 16 Löschbezirken Kinderfeuerwehren und an sechs Schulen Feuerwehr-AGs gegründet.“ zeiht Klein Bilanz der vergangenen Amtszeit. „Das bedeutet, dass sich noch mehr Betreuer ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren, um junge Menschen für das brandheiße Hobby Feuerwehr zu begeistern und diese für den Dienst in den Einsatzabteilungen zu gewinnen.“

Das neue Führungstrio hat bereits im Sommer diesen Jahres eine große Aufgabe zu meistern: Das 50. Jubiläum der Saarländischen Jugendfeuerwehr e.V..

Am Samstag, 17. Juni ab 10:00 Uhr startet das Familienfest im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken mit Spiel, Sport und Spaß rund um die Feuerwehr sowie einem bunten Rahmenprogramm. Auf der Bühne der Musikmuschel sorgt das Brandschutzpräventionstheater „Marco und das Feuer“ für Action und viel Spannung.

Ab 18:00 Uhr rocken die Musiker der Coverband Saint Jones die Bühne.

Das Schlusswort der Delegiertenversammlung hielt Innenminister Bouillon, der einen Großteil der für die Arbeit der Saarländischen Jugendfeuerwehr benötigten Haushaltsmittel verbindlich zusagte und alle Anwesenden zur „besten Currywurst im Saarland“ an seinen Ministergrill einlud.

Quelle: Saarländische Jugendfeuerwehr| Verfasser: SJF/ Florian Kann