mask

THW-Nachwuchs färbt Mönchengladbach blau

THW-Nachwuchs färbt Mönchengladbach blau
Ingo Henkel, stellv. Bundesjugendleiter THW-Jugend links, Michael Becker Bundsjugendleiter THW-Jugend und Christian Patzelt, stellv. Bundesjugendleiter DJF

Rund 4.500 Jungen und Mädchen aus ganz Deutschland schlugen ihre Zelte auf dem verlassenen Gelände des früheren NATO-Hauptquartiers in Mönchengladbach auf. Dort findet noch bis zum 13. August das diesjährige Bundesjugendlager der THW-Jugend e.V. statt. Einer der Höhepunkte war der 15. Bundesjugendwettkampf am vergangenen Samstag.

"Das Bundesjugendlager der THW-Jugend ist wirklich beeindruckend mit 4.772 Teilnehmern und 500 Helfern", sagt Christian Patzelt, stellv. Bundesjugendleiter, der sich nicht zwei mal bitten ließ und das THW in Mönchengladbach besuchte.

"Schade, dass es schon wieder zu Ende ist, es war eine tolle Woche", betont Michael Becker, Bundesjugendlieter der THW-Jugend.

Das Bundesjugendlager wird von der THW-Jugend ausgerichtet, Gastgeber und Unterstützer ist der Landesverband Nordrhein-Westfalen.

Unter dem Motto "Zurück in die Zukunft - 30 Jahre THW-Jugend" warteten auch dieses Jahr wieder viele Aktionen auf die Jugendlichen. Dazu zählten Sportturniere, eine Lagerolympiade und eine Stadtrallye durch Mönchengladbach. Außerdem konnten sie an einem der rund 60 Workshops - von A wie Amateurfunkpeilen bis Z wie Zauberwerkstatt - teilnehmen oder bei einem der zahlreichen Ausflüge das Gastgeberland Nordrhein-Westfalen erkunden.

Wie wichtig die Nachwuchsarbeit für das THW ist, betonte THW-Präsident Albrecht Broemme. "Während des Wettkampfs habt ihr bewiesen, dass ihr in euren Jugendgruppen sowohl im Umgang mit THW-Gerät als auch in Sachen Teamgeist und Zusammenarbeit schon vieles gelernt habt, was ihr für die spätere Arbeit im THW braucht", sagte Broemme.

Bundesjugendleiter des THW Michael Becker freute sich nicht nur über den interessanten Wettbewerb, sondern auch über den Erfolg des Bundesjugendlagers insgesamt: "Wir haben hier in Mönchengladbach mit mehr als 4.500 Jugendlichen so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßt wie bei keinem Bundesjugendlager zuvor. Das ist ein positives Signal und zeigt, dass das THW für junge Menschen attraktiv ist."

Der Bundeswettkampf ist traditionell einer der Höhepunkte des THW-Bundesjugendlagers für Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren. Dieses Jahr bearbeiteten die Gruppen innerhalb von zwei Stunden neun Aufgaben aus dem breiten Einsatzspektrum des THW. Unter anderem transportierten sie Verletzte, durchbrachen Mauern, errichteten Stege und bauten mithilfe einer Tauchpumpe eine Wasserversorgung auf.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

PM: Technisches Hilfswerk

Bundesjugendlager des THW 2014
Bundesjugendlager des THW 2014
Bundesjugendlager des THW 2014
Bundesjugendlager des THW 2014
Bundesjugendlager des THW 2014
Bundesjugendlager des THW 2014